Bilder.Bücher.Bytes: Wissensformate zu Beginn des 20. Jahrhunderts

Die Podcastepisoden des Volkskunde-Kongresses “Bilder.Bücher.Bytes” 2007:
Dr. Lioba Keller-Drescher und Dr. Michaela Fenske beschäftigen sich mit Wissensformaten zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

“Diskutiert werden soll, wie über die Untersuchung der Wissensformate die Spezifik der Generierung volkskundlichen Wissens erfasst werden kann, wie mittels Formaten volkskundliches Wissen ausgehandelt und kommuniziert wird und welcher Praktiken der Artikulation sich die Akteure in diesen Prozessen bedienen.”

Im Interview mit Carina Schmidt bezeichnet Dr. Keller-Drescher die Wissenschaftler als Hauptakteure, denen es oblag, die Wissensformate in der Gesellschaft durchzusetzen. Und wie sieht es mit den Wissensformaten heute aus? Dr. Keller-Drescher sieht die Wissenformate heute auf ungleich breiterer medialer Basis und zählt Wikipedia und TV-Formate dazu. Und die neuen medialen Möglichkeiten bleiben auch für das wissenschaftliche Arbeiten nicht ohne Folgen.
[Mehr über den Vortrag von Dr. Lioba Keller-Drescher und Michaela Fenske]

Es gibt noch keine Kommentare. Einen Kommentar schreiben: