Bilder.Bücher.Bytes: Überall war Entenhausen

Die Podcastepisoden des Volkskunde-Kongresses “Bilder.Bücher.Bytes” 2007:
“Überall ist Entenhausen” – bei diesem Titel muss es sich wohl irgendwie um Comics handeln – und banal klingt es auch. Ist es aber ein keiner Weise.

“Die auflagenstarken Barks-Comics in der Übersetzung der promovierten Kunsthistorikerin Erika Fuchs haben das Welt- und Selbstbild der Nachkriegsgeneration in der BRD entscheidend mitgeprägt. Sie vermittelten ein spezifisches Bild fremder Völker genauso wie der Einwohner Entenhausens, die als Spiegel menschlicher Stärken und vor allem Schwächen fungieren.”

Im Gespräch mit Peter Thomas erklärt Prof. Dr. Dr. Bernd Rieken, wie er zu diesem Thema kam und regt – gemeinsam mit Peter Thomas – neue Forschungsideen rund um Entenhausen an.
[Mehr über Bernd Rieken und seinen Vortrag]

Es gibt noch keine Kommentare. Einen Kommentar schreiben: