“Sinnentwürfe in prekären Lebenslagen” erschienen

In der Reihe “Mainzer Beiträge zur Kulturanthropologie/Volkskunde” der Gesellschaft für Volkskunde in Rheinland-Pfalz e.V.ist der neue Band “Sinnentwürfe in prekären Lebenslagen” erschienen.

Gerade im Bereich der modernen Medizin sind Konfrontationen zwischen akademischem Wissen, überlieferten Ordnungen und individuellen Lösungsansätzen in großer Deutlichkeit wahrzunehmen. Ihnen galt das Interesse einer interdisziplinären Tagung an der Universität Mainz im September 2013, bei der die Suche des Menschen nach Heil und Heilung in die Mitte der Betrachtungen rückte.

Sinnentwürfe in prekären Lebenslagen

Das Buch kann direkt über den Waxmann-Verlag bestellt werden.

Band 9
Mirko Uhlig, Michael Simon, Johanne Lefeldt (Hrsg.)
Sinnentwürfe in prekären Lebenslagen
Interdisziplinäre Blicke auf heterodoxe Phänomene des Heilens und ihre Funktionen im Alltag
Münster/New York/München /Berlin 2015. 240 Seiten broschiert
ISBN 978-3-8309-3205-5
Preis: € 29,90

(Mehr Informationen zum Buch)

Es gibt noch keine Kommentare. Einen Kommentar schreiben: