Verlängerung der Sonderausstellung „Ansichtssache“ im Stadthistorischen Museum Mainz bis 20. Juni 2021

Verlängert bis zum 20. Juni 2021 ermöglicht das Stadthistorische Museum Mainz mit der Sonderausstellung „Ansichtssache. Mainz 1960 bis 1980 in den Fotografien von Viktor Brüchert“ dem Wandel der Alltagskultur in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt nachzuspüren.

Im Rahmen eines Forschungsprojektes beschäftigten sich Master-Studierende der Kulturanthropologie / Volkskunde der JGU Mainz mit ausgewählten Themen aus Brücherts Fotonachlass, der bis zu dem Zeitpunkt unveröffentlicht war. Die Aufnahmen zeigen Themen der Stadtentwicklung, der Jugendmode, des zivilgesellschaftlichen Engagements, der Jugend- und Subkultur u.v.m. Eine kritische Kontextualisierung der Bildquellen führt die soziokulturelle Dynamik dieser Jahre bild- und beispielhaft vor.

Nach der positiven Resonanz auf den ersten Ausstellungszyklus und den begleitenden Ausstellungskatalog freuen wir uns besonders über die Öffnung des Museumsbetriebs und die Möglichkeit, die Ausstellung nochmals zu besuchen. Nähere Informationen – zu Viktor Brüchert und den aktuellen Öffnungszeiten des Museums – finden sich auf der Homepage des Stadthistorischen Museums in Mainz.

Das Projekt wird unterstützt durch die Landeshauptstadt Mainz, die Gesellschaft für Volkskunde in Rheinland-Pfalz e.V., die Johannes Gutenberg-Universität Mainz sowie durch das Fotofachgeschäft Kukuk.



[Fotografie: Viktor Brüchert]

Es gibt noch keine Kommentare. Einen Kommentar schreiben:

Zu diesem Eintrag sind keine Kommentare möglich..