2015

 

Die Einladung zur Mitgliederversammlung erfolgte 2015 für den 14. März. Durch das Ausscheiden von Anne-C. Lux M.A., Julia Gehres M.A. und Sandra Linz M.A. aus dem Vorstand der Gesellschaft waren Neuwahlen erforderlich. Für das Amt der Kassiererin wurde Andrea Sell M.A. von der Mitgliederversammlung in den Vorstand berufen, die Schriftführung wurde in die Hände von Johanne Lefeldt M.A. gelegt. Den öffentlichen Vortrag auf der Versammlung hielten Dominique Conte, Roman Pracht und Amelie Strasburger, die unter dem Titel „Touch dich sm@rt – Alltag in der digitalen Welt“ über Ergebnisse eines Mainzer Forschungs- und Ausstellungsprojektes in Kooperation mit dem Museum für Kommunikation Frankfurt berichteten. Das Projekt war mit Unterstützung der Gesellschaft realisiert worden.

Die Jahresfahrt der Gesellschaft wurde diesmal auf den Reformationstag gelegt und führte ins Hessische nach Limburg und Weilburg. An beiden Orten übernahmen Johanna Gilavci und Claudia Kujawski, zwei Masterabsolvierende des Faches Kulturanthropologie/Volkskunde, die Führung der Exkursionsteilnehmer/innen, die sich bei dieser Gelegenheit mit der reichen Geschichte beider Städte und ihrer augenblicklichen Situation umfassend vertraut machen konnten.

Auch in diesem Jahr beteiligte sich die Gesellschaft wieder an der Ausrichtung einer Tagung, die vom Johann-Gottfried-Herder Forschungsrat und vom Schroubek-Fonds Östliches Europa gefördert wurde und dem Thema „Migration und Generation im östlichen Europa. Volkskundlich-ethnologische Perspektiven“ gewidmet war. Die Veranstaltung fand vom 05.-07.11. in den Räumlichkeiten des Mainzer Philosophicums statt.

Als Jahresgabe erhielten alle Mitglieder 2015 den stattlichen Band 10 der Mainzer Beiträge zur Kulturanthropologie/Volkskunde mit 432 Seiten.

 

Bilder zu der Exkursion am 31.10.2015 nach Limburg und Weilburg:

Exkursion_2015_1.3Exkursion_2015_6.2 Exkursion_2015_4.2Exkursion_2015_3.2Exkursion_2015_5.2Exkursion_2015_2.2