15 – 1 / 2000

Ausgabe 15 – 1 / 2000 – Inhaltsverzeichnis

 

Schwerpunktthema “Brauch und Medien”

Gunther Hirschfelder:
Der Brauch im Jahreslauf zwischen Wissenschaft und journalistischer Praxis

Günter Schenk:
Wie der Hase zu den Eiern kam. Osterbräuche einst und jetzt

Catrin Pflöschner / Bettina Kolbe:
Wo ist der Palmesel geblieben? Über den Wandel des Palmsonntagsbrauchs

Silvia Karmanski:
Von Trommeln und Fischen oder “Leid ist relativ”. Karfreitagsbräuche

Laura Dahm / Julia Kühn:
Der Osterhasen-Schwindel. Seit wann legen Hasen Eier?

Christine Haße
“Und samstags gehört Vati mir”

Marion Müller
Von einer, die auszog, die soziale Konstruktion von Männlichkeit zu beobachten …

Angelika Ströhlein
Vom zerbrochenen Christus im Kübel

Stefan Schaaf
Die Kapitulation vor den Blumenhändlern. Über die Geschichte eines Ehrentags und die Kontinuität eines Mutterbildes

Monja Eigenschenk
Hier heißt das Pfingstl Quack. In Berschweiler wird der Brauch noch gepflegt -Jugendliche aus dem Dorf sammeln Eier und Geld

Horst Bahr
Die Angst vor der Dreizehn

Barbara Prysak
Fronleichnam in Mainz. Eine deutsch-polnische Annäherung.

______________________________________________________________________

Thematische Beiträge

Achim Reinhardt
Tschugujewka II am Rhein – Zwölf Jahre nach Ankunft der Pfingstler – Bemerkungen zu Migration und Kulturtransfer am Beispiel der Pfingstgemeinde in Guntersblum

Gunda Kurz
Straight Edge – Was das “X” auf der Hand mit der Hähnchenkeule zu tun hat oder: Essen ist Politik

______________________________________________________________________

Berichte

Christina Niem
Mitgliederversammlung der Gesellschaft in Mainz

Thomas Schneider
Rede anläßlich der Überreichung der Festgabe